Am Samstag, den 13.07.2024 kann es aufgrund der Veranstaltung „Monnem Pride“ in Mannheim sowie des AC/DC-Konzerts auf dem Hockenheimring rund um das Planetarium Mannheim zu Verkehrsbehinderungen kommen.


Safari zum Himmel

Live-Abenteuerreise mit Achill Moser und Aaron Moser

A. Moser

Eine bildgewaltige Live-Multivisionsshow mit 360° Aufnahmen an der großen Planetariumskuppel
Freitag, 25.10.2024, 19:30 Uhr

Vater und Sohn berichten an der großen Sternenkuppel von ihrer erlebnisreichen Wanderung durch das Land der Massai, der Besteigung des schneebedeckten Kilimandscharo, vom Tierparadies Serengeti, von der Wiege der Menschheit und der Geburt eines Ozeans. Eine spannende und berührende Vater-Sohn-Geschichte, die drei Generationen verbindet – über den Tod hinaus. Kommen Sie mit auf eine fantastische Reise, die das Fernweh weckt.

Die Vorgeschichte: Drei Generationen, zwei Reisen, eine Sehnsucht!

Erst mit 28 Jahren lernt Achill Moser seinen leiblichen Vater kennen: Es ist Zufall oder Schicksal, als Vater Harry eines Abends eine Radiosendung hört, in der Achill Moser von seinen Abenteuerreisen erzählt? Spontan ruft der Vater seinen Sohn an – und ein Stück Vergangenheit wird lebendig, dass die Mutter dem Sohn über Jahrzehnte vorenthalten hat.

Das späte Zusammentreffen von Vater und Sohn führt zu einer intensiven Freundschaft – und Achill Moser erfährt vom Lebenstraum seines Vaters Harry: „Einmal im Leben zum Kilimandscharo.“ Gemeinsam wollen Vater und Sohn zum höchsten Berg Afrikas aufbrechen, doch dazu kommt es nicht. Ein Kreuzbandriss hindert Achill mitzugehen. Vater Harry reist allein. Als er Jahre später stirbt, hinterlässt er seinem Sohn eine Tonbandkassette mit den dramatischen Erlebnissen seiner Ostafrika-Reise.

Zehn Jahre nach dem Tod von Vater Harry, bricht Achill Moser mit seinem eigenen Sohn Aaron (27) auf, um auf den Spuren des verstorbenen Vaters und

Großvaters durch Ostafrika zu reisen: Die Reise führt durch das Land der Massai bis zum Gipfel des schneebedeckten Kilimandscharo. Die Tonbandkassette des verstorbenen Vaters und Großvaters im Gepäck. Weitere Infos: www.vater-sohn-kili.de

 

Eintritt: 18,00 € (ermäßigt 15 €)

Achill Moser, Buchautor und Fotograf, lebte lange Zeit bei nomadisierenden Völkern in Afrika und Asien. Zu Fuß und mit Kamelen wanderte er durch 28 Wüsten der Erde, befuhr im Faltkajak zahlreiche Flüsse rund um die Welt. Er veröffentlichte mehr als 30 Bücher und berichtet mit seinem Sohn Aaron in Fernseh- und Radiosendungen über die gemeinsamen Reisen und Expeditionen.

Aaron Moser arbeitet als Fotograf und Kameramann. Seine Reisereportagen erschienen in vielen renommierten Fotomagazinen, für die er u. a. in Afrika, Asien, Island, Schottland und Spanien unterwegs war. Als Videojournalist produzierte er Reportagen für NDR-Story und strg_f – und in Tansania den Kinofilm „Mein Vater, mein Sohn und der Kilimandscharo“.


Bei Sonderveranstaltungen haben Rabatt- und Gutschein-Aktionen (z.B. Familienpass, MorgenCard u.a.) keine Gültigkeit.